Über Heilpraktiker

Über Heilpraktiker

 

Sie interessieren sich für naturheilkundliche Medizin?
Ich möchte ihnen mit dieser Seite einige wichtige Informationen über die Arbeit der Heilpraktiker im allgemeinen und über meine Tätigkeit im speziellen mitgeben.
Die historischen Wurzeln unseres Berufsstandes liegen in der Erfahrungsheilkunde, deren Geschichte bis in die Zeit vor Christi Geburt geht.
In Deutschland gründete sich 1928 der erste Berufsverband für Heilpraktiker. Am 17.02.1939 trat das Heilpraktikergesetz in seiner ersten Durchführungsverordnung in Kraft.
Nach der Gründung der BRD 1949 hat die Fortgeltung dieses Gesetzes auf der Grundlage des Grundgesetztes weiterhin Bestand. Heute gibt es in Deutschland zehn Verbände, in denen die Heilpraktiker organisiert sind.
Wir Heilpraktiker sehen uns nicht als Konkurrenz zu der klassischen Schulmedizin.
Das sind wir nicht und das wollen wir auch nicht.
Im Gegenteil, wir sehen uns als ergänzende Partner, die die Bereiche der Medizin abdecken, für die in der heutigen Schulmedizin kaum noch Zeit ist, bzw. aus den unterschiedlichsten Gründen von der Schulmedizin nicht mehr wahrgenommen werden kann. Des weiteren sehen wir uns als Bewahrer und Förderer aller traditionellen und naturheilkundlichen Heilmethoden. In einer Zeit, in der die Kosten für das Gesundwerden immer höher steigen, sehen wir die Zukunft in einer Medizin die zum einen nach Möglichkeit nebenwirkungsarm und gleichzeitig kostengünstig ist. Genau wie bei den Ärzten sind wir Heilpraktiker zur ständigen Weiterbildung verpflichtet. In Zusammenarbeit mit der Industrie und unseren Verbänden nehmen wir dies in den unterschiedlichsten Formen war.
So ist gewährleistet, dass wir stets nach dem neuesten Stand der Lehre, Forschung und Wissenschaft therapieren, ohne jedoch traditionelle Heilmethoden zu vernachlässigen.
Und noch etwas: Wie alle medizinischen Berufe unterliegen auch die Heilpraktiker der Schweigepflicht (§203 StGB) und dem Datenschutz (§4a LV RhldPf).
Sie können sich also in jeder Beziehung bei uns sicher fühlen.

 

Comments are closed.