Viscerale Osteopathie

Viszerale Osteopathie

 

Die viszerale Osteopathie ist ein Teil der Osteopathie und beschäftigt sich ausschließlich mit inneren Organen.
Sie ist wie die Osteopathie ein überwiegend manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept. Entwickelt wurde dies von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917). In seinen Ausführungen beschreibt Still Störungen und Einschränkungen der Bewegung von Faszien und Gelenken die wiederum Symptome auch an anderen Organen auslösen können.
Die osteopathische Behandlung behandelt den Menschen immer als Einheit. In der täglichen Praxis gehen die verschiedenen Behandlungstechniken ineinander über, da sie individuell dem Behandlungsverlauf folgen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.